CAMERA OBSCURA, BEGEHBAR

Selbstbau 180cm x 150cm x 120cm

 

Die begehbare Camera Obscura war die erste Lochkamera, die ich im Februar 2004 zusammengezimmert habe. Die ersten Portraits waren Selbstportraits, da mir 50min Belichtungszeit unzumutbar schienen. Es entstehen Unikate auf Photopapier.

Die ersten Bilder sind 90cm x120cm groß. Es folgen Portraits, frei sitzend 3min im Format 70cm x 60cm.

Einiges ist hier schon zu sehen, Anderes muss erst abgelichtet und digitalisiert werden.

 

obscura

meine erste Lochkamera © Katja Hiendlmayer

 

 

LOCHKAMERA, 8x10'' DIA 20min

Toyo Field Laufbodenkamera

 

Die Toyo von Achim Roscher und neue Lochblenden ermöglichen die 20min- Serie. Die Serie teilt sich in zwei Kategorien.

Die "Stilleben" und Portraits sind jeweils bei Kunstlicht 20 Minuten lang belichtet und stellen die Veränderungen der Objekte in einem Bild dar. Die Regie blieb während der Aufnahme vollkommen den Portraitierten überlassen.

 

corsica

20min © Katja Hiendlmayer

 

Ausstellung: Marta Höpffner Preis 2008 "Zeitbilder"
Danke: vor allem an Micha für die wertvolle Unterstützung beim gesamten Projekt, an Achim für das Vertrauen und seine Kamera, an Lena, Ina & Rhonda, Mark, nochmals Micha, Zoe, Anja und Olaf für Ihre Zeit und riesen Geduld bei der Aufnahme.

 

www.hoepffner-preis.de | Ausstellungskatalog

 

 

LOCHKAMERA, 8x10'' HOLZ 24h

Selbstbau Holzkastenkamera

 

Wie ein Vogelhaus sah die Lochkamera in 8x10'' aus. Der selbstgebastelte Filmhalter ist allerdings noch verbesserungswürdig. Am meisten Aufsehen hat der orange Zettel mit der Aufschrift: "Bitte nicht berühren - Langzeitaufnahme" erregt. Der Kasten ist mattschwarz, weitgehend wasserdicht und mit lasergebohrten Lochblenden aus München (danke ebay) ausgestattet.

Die Bilder hätten etwas berauschend ruhiges... Danke Susanne... ich werde sehen, was sich daraus noch machen lässt!

 

24h

24 Stunden © Katja Hiendlmayer

 

 

LOCHKAMERA KÖLN

digital Lochkamera

 

Klingt obscur und das ist es ja auch. Meine digitale Lochkamera. Dank meines Fundus an Lochblenden etc. ist sowas schon mal schnell gebaut. Schön schnell im Vergleich zu den anderen Projekten. Ein bisschen Handwerk und Chemie fehlen dann viellecht doch am Ende des Tages. Oder mir ist nur der Aufwand zu gering..

 

cologne

Digitallochbild © Katja Hiendlmayer

 

CONTACT:  KATJA HIENDLMAYER    ENGELDAMM 68    10179 BERLIN    mail@katja-hiendlmayer.com